16

3.4K 131 52
                                    


Mike Smith

Stöhnend Strecke ich meinen Rücken durch, lorelais Boden war definitiv keine guter Platz zum schlafen. Was hab ich mir dabei auch nur gedacht?

Mir fällt auf dass sie nicht mehr da war. „Lore?" Ich stehe auf und sehe zu der offenen Balkontür. Meine kleine Schwester sitz auf der Balkon Mauer und starrt in den blauen Himmel.

Mit langsamen schritten gehe ich zu ihr. „Was machst du hier?" fragte ich sie und lächelte sie leicht an.

Ich kann immer noch nicht ganz klar denken, gestern Abend hat mich echt aufgewühlt.

Ich meine lorelai hatte höchstwahrscheinlich Depressionen. Sicher bin ich mir nicht. Doch was wenn doch? Wie erkennt man eine Depression? Würde sie es akzeptieren? Sich ernste Hilfe suchen?

Ich befürchte nein.

Wie auch immer sie sich entscheiden wird, ich werde an ihrer Seite stehen. Nicht so wie die Jahre davor. Ich will, dass sie weiß das sie mir vertrauen kann.

Ich liebe sie doch. Ich weiß das ich ihr das die letzten Jahre nicht immer gezeigt hatte, um ehrlich zu sein nie.

Es war ein Fehler. Der größte Fehler meines Lebens. Ich hätte sie beschützen sollen. Stattdessen war ich auf Partys und fickte ihre Mobberrinnen.

Meinte sie Britnay? Das muss ich auf jeden Fall noch herausfinden.

„Ich genieße die morgen Ruhe. Diese angenehme Stille die es nur nachts und früh morgens gibt. Sie hilft mir denn Frust für einen Moment zu vergessen." erwiderte sie.

„Warum liebst du es so alleine zu sein? Ich meine ist das nicht total langweilig?" „für dich vielleicht, für mich nicht. Es ist einfacher alleine. Niemanden der dich verletzen, verraten oder Mobben kann. Nur du und deine Gedanken"

Gedanken verloren betrachtet sie die verschiedenen Farben am Himmel.

„Und weißt du, es ist besser nichts und niemanden zu haben, als jemanden der nur halbwegs da ist und dann auch wieder verschwindet" fügt sie noch hinzu.

Ich nickte. Mittlerweile sitze ich neben ihr. Still saßen wir auf ihrem Balkon, atmen die frische Luft ein und schwiegen.

Niemand sagte was. Doch wie immer Scheiße ich in den Moment rein.

„Ich glaube du hast Depressionen" platzt es aus mir raus. Geschockt sieht sie mich an, ein Hauch Enttäuschung lag in ihrem Blick.

Ich habe angefangen ihre Blicke zu analysieren seid ungefähr gestern Abend. Erstaunlich wie sehr sie einen verraten können. Ob das bei mir auch so ist?

Eine Träne lief ihr die Wange runter. Fuck!

Lorelai Smith

Immer noch geschockt mustere ich ihn. Wie kommt er darauf?

Klar, ich hatte auch schon darüber nachgedacht, doch es von ihm zu hören verletzte mich auf eine Art die ich nicht beschreiben konnte.

„W-was?" „Lore ich denke du solltest dir Hilfe suchen" sprach er ehrlich. Wild schüttle ich meinen Kopf.

Nein,nein,nein,nein,nein....... Doch.

Ich weiß das ich Probleme habe, aber eine Therapie? Nein. Ich hatte zu große Angst. Was ist wenn sie mich nicht verstehen, mich auslachen?

Wie soll ich einer fremden Person vertrauen können wenn ich nicht mal meinen „engsten" vertrauen kann.

„Mike nein" machte ich ihm klar. „Warum nicht? Probier es aus! Nimm die Hilfe an, die du brauchst" versuchte er mich zu einer Therapie zu über reden. „Ich brauche keine Hilfe" schrie ich ihn an und verlasse den Balkon.

𝐉𝐔𝐒𝐓 𝐇𝐄𝐑 𝐄𝐘𝐄𝐒 Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt