Kapitel 3. *

14.9K 535 34
                                    

Pov. Mila Mensch

"Oh ich? Ich bin Mira Smith, sie müssen sie Avengers sein, oder?" Tarnname ist immer gut.

"Ja die sind wir, aber ich glaube dir nicht das du Mira heißt und mittlerweile stellt sich jeder mit Smith vor.", sagte Natascha mit ruhiger Stimme "Mein Name ist Mira Smith wenn sie mir nicht glauben dann ist das ihr Problem und nicht meins!" „Wenn du uns nicht augenblicklich deinen Namen sagst müssen wir dich zu Fury bringen!", meldete sich nun auch Steve. "Ok meinet wegen bringt mich zu Fury, nur ich sage die Wahrheit" Die Anfangsbuchstaben sind zumindest die Wahrheit...

Da wurde ich gepackt und weggeschleppt, und kaum hatte ich mich versehen, saß ich in Handschellen in einem Verhörsaal. Alles grau und weiß gestrichen, ein Spiegel, durch den man mich wahrscheinlich sehen konnte und ein Tisch und ein Stuhl. Zuerst kam Natascha rein und da dachte ich, ich lerne Fury endlich mal kennen. „So nochmal wie heißt du und wie alt bist du?" fragte sie mit ernster Miene. „Wie schon gesagt ich heiße Mira Smith und ich bin 18.", antwortete ich mit einem Pokerface. „Und wie kann es sein das wir keine Akte über dich haben?" Naja, das könnt daran liegen das die Akte Hydra hat? „Woher soll ich das denn wissen, aber ich dachte ich lerne Fury endlich mal kennen" Nun schaute Natascha leicht verwirrt, hatte ich was Falsches gesagt? „Woher kennst du Fury das du ihn endlich kennen lernen willst?" nun wurde sie Ernst, Tod ernst. „Naja ihr habt gesagt ihr bringt mich zu Fury und das klingt so wie Boss und da dachte ich lern den Boss hier von kennen" Das glaubt sie mir nie im Leben! Sie ging nun ohne eine Antwort aus dem Raum und ein dunkelhäutiger Mann mit Augenklappe und ganz in Schwarz gekleidet kam hinein, Fury. Hinter ihm noch 2 weitere Männer mit einem kleinen Gerät was ich als Lügendetektor Identifizierte.

„Guten Tag Miss Smith?" Während mir Kabel angesteckt wurden begann Fury zu reden: „Sie sind hier bei Shield und ich möchte sie bitten wir haben da draußen ein schwer bewaffnetes Team und die Avengers, es gibt keinen Weg zu entkommen. Bitte beantworten sie mir einfach ein paar Fragen und sie dürfen vielleicht sogar wieder gehen." Ich nickte, verdammt das Ding war fortschrittliche Technik das würde selbst die beste Lügnerin enttarnen. „Also wie alt sind sie?" „Ich bin derzeit 18 Jahre alt" sagte ich mit ruhiger Stimme, es stimme, ich war 18."Er schaute auf den Bildschirm und nickte, dann notierte er sich etwas und schaute wieder hoch. "Wie lautet Ihr vollständiger richtiger Name?" Oh Verdammt. Bitte lieber Lügendetektor ich sage die Wahrheit. „Mein Name ist Mira Smith, kein zweiter Name." Er schaute auf den Bildschirm und dann wieder zu mir: „ihr richtiger Name bitte." Er schaute mich an. Wie sein Blick wohl aussehen würde, wenn er erfuhr, dass ich mit einem von seinem Team verwandt war. „Mein Name ist Mila... Mila Stark" Ich bin sowas von am Arsch... und da sah man wirklich, wie Furys Pokerface bröckelte. „Sind sie verwandt mit Tony Stark?" Ich muss mich irgendwie da rausreden. „Wollen sie jetzt meinen ganzen Stammbaum wissen, oder was?" Stell einfach die nächste Frage Fury, bitte. „Beantworten sie die Frage Miss Stark !" Okay nun kommt Fury offiziell auf die Liste von Sachen, die ich hasse. "Ich werde diese Art von Fragen nicht beantworten" „Beantworten sie meine Frage oder wir werden sie dazu zwingen müssen!" Ich seufzte, der lässt nie nach. „Ich habe mich doch gerade klar und deutlich geäußert, oder? Mein Name ist Mila Stark. Stark, verstehen sie? Ja verdammt nochmal ich bin mit Tony Stark verwandt und ich vermute sie fragen inwieweit verwandt, Ich bin seine Gott verdammte Tochter!"

Ich hasse Fury, durch ihn ist jegliche Chance, meinem Vater aus dem Weg zu gehen vernichtet. Dafür bekam ich wenigstens zu sehen wie Fury sein Pokerface verlor und komplett über rumpelt dasaß, hätte ich ein Handy hätte ich ein Foto gemacht! Tja das hätte niemand gedacht, Stark hat ne Tochter. Fury fing sich wieder und fragte weiter. „Wo sind sie groß geworden?" Das wird noch ein laaaanges Verhör... "Meinen sie ich soll meine ganze Lebensgeschichte erzählen bis zu diesem Zeitpunkt?" Er nickte.

"Also...",ich schloss die Augen und blickte ihm dann eisern in die Augen...in das Auge, „Mein Dad wusste nie irgendetwas von mir, was ich auch sehr toll fand so hatte ich ein ruhiges Leben ohne diese nervende Presse. Ich lebte bei meiner Mutter und ging täglich in die Schule, ich war Jahrgangsbeste, ich wurde als hochintelligent eingestuft und sollte die Schule wechseln, blieb aber. Durch mein Wissen und dadurch das ich auf der Schule blieb, wurde Hydra auf mich aufmerksam und da bemerkten sie, wer mein Vater war. V

Wahrscheinlich töteten sie meine Mutter, als ich gerade mal 13 war, wurde ich zum Mitglied von Hydra, wie sich denken können gab es auch Experimente. Ich besitze momentan die Kraft Feuer und Eis zu Bändigen und Telekinese und... naja... ach, das zeig ich ihnen nachher. Jedenfalls ich erledigte Sachen für Hydra, bis die Avengers bei uns auftauchten."

Damit hatte Fury auch nicht gerechnet und ich wette hinter dem Spiegel haben alle den Mund offen, außer Nat vielleicht, die hätte eher nur so einen leicht entsetzten Gesichtsausdruck. „Was ist dann passiert, wie sind sie hierhergekommen und was wollen sie mir zeigen?" Fragte Fury nun wieder. „Ich möchte ihnen meine letzte Fähigkeit zeigen, keine Angst ich werde ihnen nicht weh tun zumindest, solange sie nix falsches sagen und sie müssten mir sie Handschellen abmachen." Ohne Kommentar, mir aber einen warnenden Blick zuwerfend, stand er auf und löste die Handschellen. Ich stand auf und stellte mich hinter den Stuhl. Ich konzentrierte mich und verwandelte mich in den Panther. Fury taumelte überrascht zurück und seine Begleiter griffen nach ihren Waffen. „Deshalb sind sie auch hier reingekommen, sie waren der Panther." Ich nickte und verwandelte mich zurück. „Darf ich nun gehen?"


Mila Stark ~ Tonys Tochter (Marvel ff)Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt